Roter Hahn


Am 20.9.2012 legte unsere Wehr den Leistungsnachweis Roter Hahn Stufe 1 ab.

Nach Begutachtung der Fahrzeuge und Kontrolle de Einsatzschutzkleidung durch die Bewertungskommision konnte die Einsatzübung starten.

Mit allen Fahrzeugen fuhren wir zum Gildeheim der Elmschenhagener Gilde, die uns freundlicherweise ihr Heim als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hatte..

Dort angkommen, konnte folgende Lage festgestellt werden: Feuer im Küchenbereich, 3 Personen im Gebäude.

Während die ersten Trupps unter Atemschutz mit einem Strahlrohr zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vorgingen, stellte unser LF16/TS und der SW2000 die Wasserversorgung  her.

Die Mannschaft des GW-Dekon unterstütze das LF 10/6 bei der Menschrettung und Brandbekämpfung, erkundete die Lage und richtete eine Verletztensammelstelle ein.

Nach dem Aufbau der Wasserversorgung nahm das LF16/TS die Brandsicherung des rückwärtigen Gebäudeteils vor.

Unter den kritischen augen der Bewerter wurden die 3 Verletztendarsteller aus dem mit einer Nebelmaschine „verrauchten“ Gebäudes gerettet, das angenommene Feuer in der Küche gelöscht und das Gebäude belüftet.

Danach beendete die Bewertungskommision die Übung.

Im Feuerwehrhaus angekommen, zogen sich die Bewerter zur Beratung zurück, um anschließend ihr positives Urteil zu verkünden.

So konnte der stellvertretende Stadtwehrführer Jens Oelkers die Urkunde und das Schild Roter Hahn, Stufe 1 überreichen.

Beim anschließenden Imbiss konnten wir uns über unser Ergebnis in gemütlicher Runde freuen.