Himmelfahrtstour

Am 2.6.2011 starteten wir unsere Himmelfahrtstour um 13:00 Uhr vom Feuerwehrhaus.

Gegen Durst, technisches Versagen und örtliche Unkenntnis gerüstet fuhren wir Richtung Wellsee los.

Dabei galt es Berge zu überwinden und sich gegenseitig anzuspornen.

 

Aufgrund der Wärme und der ungewohnten Bewegung waren kleine und große Pausen willkommen und es galt, durch geistige Getränke angeregte Passanten weiträumig zu umfahren.

Die erste größere Pause fand daher an einem stillen kulturellem Örtchen statt: der Waldkapelle „Zum ewigen Troste“ bei Neuwühren.

 

Mit viel guter Laune und einem Bilderbuchwetter ging es weiter durch die Landschaft Richtung Raisdorf (die 2. Pause: Eisdiele). Bis dahin waren allerdings noch einige Waldpfade, Steigungen und schnelle Abfahrten zu erleben.

 

Der rettende Eisladen gab uns ein wenig Zeit, um uns zu erholen und wichtige Gespräche zu führen.

 

Entsprechend gestärkt, war die letzte Etappe trotz mancher Ermüdungserscheinungen durch die Sonne und durch die für einige ungewohnte Bewegung leicht zu bewältigen. Unser Feuerwehrhaus erreichten wir schließlich glücklich und unfallfrei gegen 15:30 Uhr.

Dort hatten einige Kameraden an die sportbegeisterten Radfahrer gedacht und kühle Getränke sowie Kaffee und Kuchen vorbereitet.

Bei weiterhin schönem Wetter und guter Laune konnten wir uns erholen. Als dann noch der Grill angeworfen wurde, und die Salatbar öffnete, war der Tag mit anschließenden Erdbeeren mit Sahne und Eis sowie aufgeschnittenen Wassermelonen perfekt.

   

 

Das Grill-Dream-Team Jörg und Christopher     Ein Kamerad hatte offenbar sogar sein Sofa für eine gute Polsterung geopfert.

 

Besonders gefreut hat uns, dass unsere Ehrenmitglieder den Tag mit uns zusammen nicht nur genossen, sondern teilweise auch aktiv an der Fahrradtour teilgenommen haben.

Unser Kamerad Mike war mit velen Ideen und Einsatz besonders am Gelingen der Grillrunde am Feuerwehrhaus beteiligt. Ihm gilt zusammen mit dem Grillteam und den vielen freiwilligen auch spontanen Helfern unser besonderer Dank.

Sicherlich nicht nur unsere Ehrenmitglieder freuen sich schon auf die nächste Himmelfahrtstour.